Organisation

Der einzelne Arbeitnehmer ist gegenüber dem Unternehmer in einer schwachen Position. Nur in einer Gruppe mit gleichen Interessen können sie ihre Positionen stark vertreten und verhindern, dass sie gegeneinander ausgespielt werden. Dazu bedarf es Organisationsformen. Die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer schlossen sich zu Gewerkschaften zusammen. Über das wie, entschieden sie in demokratischen Prozessen, schufen ihre Regeln und gewerkschaftlichen Organisationsstrukturen.

Zeitabschnitt vor 1909

Statut des Verbandes der Land-, Wald- und Weinbergarbeiter und Arbeiterinnen Deutschlands, Berlin (o.Jg.)

Landarbeiterarchiv – PECO Institut e.V.

Ehrenurkunde 25jährige Mitgliedschaft im Verein der Gärtner und Gärtnereiarbeiter

Landarbeiterarchiv – PECO Institut e.V.

Zeitabschnitt 1909 – 1933

Deutscher Landarbeiter Verband (DLV) – Satzung und Anhang (Generalversammlung 1926)

Landarbeiterarchiv – PECO Institut e.V.

Zeitabschnitt 1909 – 1945

Entwicklung der Landarbeitergewerkschaft bis 1945

Bearbeitet von Christian Koch

Zeitabschnitt 1933 – 1945

Mitgliedsbuch der deutschen Arbeiter Front (DAF)

Landarbeiterarchiv – PECO Institut e.V.

Zeitabschnitt ab 45 / Ost

Die kurze Geschichte der Gewerkschaft Land, Nahrungsgüter und Forst (GNLF) der DDR

Bearbeitet von Christian Koch

Zeitabschnitt ab 45 / West

Satzungsentwurf des Deutschen Landarbeiterverbandes; Bezirksverwaltung Hamburg, Schleswig-Holstein, Nord-Hannover

Landarbeiterarchiv – PECO Institut e.V.

Satzungen der Arbeitnehmergewerkschaft für Gartenbau, Land- und Forstwirtschaft; Bezirksverwaltung Hamburg, Schleswig-Holstein, Nord-Hannover

Landarbeiterarchiv – PECO Institut e.V.

Mitgliedsbuch der GGLF – Eintritt 1951

Mitgliedsbuch der GGLF – Eintritt 1971

Privatbesitz