Agrarpolitik

Wie kein ande­rer Wirt­schafts­be­reich war und ist die Land­wirt­schaft direkt von der Poli­tik bestimmt. Von der Ein­rich­tung von Schutz­zöl­len (Zucker­steu­er) bis zur Gemein­sa­men Agrar­po­li­tik der Euro­päi­schen Uni­on. Neben dem Schutz der hei­mi­schen Land­wir­te vor bil­li­ge­ren Impor­ten war die Not­wen­dig­keit einer Ver­sor­gung der Bevöl­ke­rung mit aus­rei­chen­den Nah­rungs­mit­teln lan­ge Jah­re Ziel der poli­ti­schen Inter­ven­tio­nen. Zwar rücken in der heu­ti­gen Zeit wei­te­re Zie­le wie Tier- und Umwelt­schutz in den agrar­po­li­ti­schen Vor­der­grund, was bleibt sind jedoch die Aus­wir­kun­gen der Poli­tik auf die Beschäf­tig­ten. Land­ar­bei­te­rin­nen und Land­ar­bei­ter spie­len in den agrar­po­li­ti­schen Über­le­gun­gen kaum eine Rol­le. Doch wie die Doku­men­ta­ti­on zeigt haben agrar­po­li­ti­sche Inter­ven­tio­nen immer Aus­wir­kun­gen auf die lohn­ab­hän­gig Beschäf­tig­ten.

Zeitabschnitt 1909 — 1933

Auflösung der Gutsbezirke

Bear­bei­tet von Peter Wei­del

Zeitabschnitt ab 1945 / Ost

Das Landarbeiterschutzgesetz

Bear­bei­tet von Chris­ti­an Koch

Von der demokratischen Bodenreform zum sozialistischen Dorf — Ton-Dia-Vortrag

Hrsg. Ver­lag für Agi­ta­ti­ons- und Anschau­ungs­mit­tel; Redak­ti­on Par­tei- und Mas­sen­pro­pa­gan­da; Ber­lin 1979
Land­ar­bei­ter­ar­chiv — PECO Insti­tut e.V.

dia

 

 

 

 

 

 

Bodenreform in Ostdeutschland und weitere Entwicklung

Bear­bei­tet von Chris­ti­an Koch

Zeitabschnitt ab 1945 / West bis heute

Das Landwirtschaftsgesetz von 1955 — eine Bewertung aus Sicht der Arbeitnehmer und Gewerkschaft

Bear­bei­tet von Peter Wei­del

Das Landwirtschaftsgesetz (Gesetzestext)

Die Gemeinsame EU-Agrarpolitik – Von der Produktivitätssteigerung zur Beschäftigungsförderung?

Dr. Frie­der Tho­mas in: Stra­te­gi­en für Beschäf­ti­gungs­an­rei­ze in der Gemein­sa­men Agrar­po­li­tik — Pro­jekt­do­ku­men­ta­ti­on; Hg. IG BAU, Ber­lin 2011